Idee von der Initiative arabischer Liga

Seine Exzellenz Tourismusminister M. Zoheir Garranah und Major General Adel Labib, Gouverneur von Alexandria, haben mit einer  Konferenz die Feierlichkeiten anlässlich der Wahl Alexandrias zur Arabischen Tourismushauptstadt eröffnet.

Der Arabische Ministerrat des Tourismus erklärte, dass Alexandria unter 12 anderen arabischen Städten zur Arabischen Tourismushauptstadt gewählt wurde. Die Idee, eine arabische Stadt zur Arabischen Tourismushauptstadt zu wählen, kam von einer Initiative der arabischen Liga. Mit der jährlichen Wahl der Arabischen Kulturhauptstadt sollen der Inter-Arabische Tourismus angeregt und Traditionen und Bräuche ins Blickfeld gerückt werden.

 

Zusätzlich wird die Aufmerksamkeit auf den touristischen Wert der jeweiligen gewählten Stadt gelenkt und die Rolle hervorgehoben, die sie in der Förderung der interkulturellen und inter-arabischen Touristik spielt. Alexandria gewann die Wahl zur Kulturhauptstadt 2010 unter anderem aufgrund seiner tief verwurzelten und vielseitigen Geschichte.

 

Alexandria gilt als eine Stadt mit einer reichhaltigen Geschichte aus diversen Zivilisationen. Die griechische, römische, koptische und islamische Kultur prägen die Stadt mit einer Fülle von charakteristischen und einzigartigen Monumenten und kulturellen Stätten: Die Katakomben von Kom El Shoqafa, das Fort von Qaitbay, das alte römische Amphitheater, das Griechisch-Römische Museum und das Royal Jewelry Museum sind nur einige Beispiele. Alexandria ist ebenso berühmt für viele religiöse Bauwerke, wie die EL-Mursi Abul Abbas Moschee und die Kirche von St. Markus.

Auch für sein mildes Klima in den Sommer- und Wintermonaten, und für die Türkisküste am Mittelmeer ist Alexandria bekannt.

 

Darüber hinaus ist Alexandria die Heimat einer der wichtigsten kulturellen Stätten der arabischen Welt: Die Bibliotheca Alexandrina verfügt über viele einzigartige Manuskripte und Nachschlagewerke zu allen Themen und Wissenschaften. Alexandria ist auch für verschiedene touristische Highlights berühmt, so z.B. Kultur- und Freizeitevents, Konferenzen, Festivals, Ausstellungen und Seetourismus. Aber auch andere touristische Konzepte locken verschiedenste Reisende an.

Die betreffenden Feierlichkeiten, die bis zum 25. Dezember andauern, finden unter der Schirmherrschaft Seiner Exzellenz Tourismusminister M. Zoheir Garranah sowie Major General Adel Labib, Gouverneur von Alexandria statt, desweiteren in Gemeinschaft mit dem ägyptischen Geschäfts-Sektor, der Egyptian Hotel-Association und der Alexandrias-Lovers Elite.über das Jahr verteilt werden viele Festivals, kulturelle, künstlerische, touristische und sportive Ereignis im Rahmen der Feierlichkeiten stattfinden. Dabei gibt es Kooperationen mit unterschiedlichen arabischen und anderen Botschaften, der Bibliotheca Alexandrina und verschiedenen ägyptischen und anderen kulturellen und künstlerischen Institutionen.

 

Die Egyptian Tourism Promotion Authority bereitet einen speziellen Alexandria-Reiseführer vor, der im März 2010 in arabischer und englischer Sprache veröffentlicht wird. Das Büchlein wird  unter anderem an unterschiedliche arabische Botschaften und ausländische Botschaften, an den Ägyptischen Flughäfen, sowie an Reisebüros, Reiseveranstalter in den arabischen Ländern, Luftfahrtfirmen und Hotels verteilt. Außerdem werden die Ägyptischen Botschaften im Ausland beliefert, vor allem in den arabischen Ländern. Zusätzlich wird der Alexandria-Reiseführer auch bei besonderen Events verteilt, die das Tourismusministerium und die Egyptian Tourism Promotion Authority in den arabischen Ländern organisieren.

 

Auch ein monatlicher Eventkalender wird veröffentlicht, der alle verschiedenen künstlerischen, kulturellen und touristischen Aktivitäten und Festivals des jeweiligen Monats enthält. Die Broschüren werden über dasselbe Netzwerk verbreitet wie der Alexandria-Reiseführer. Zusätzlich bereitet die Egyptian Tourism Promotion Authority den Launcheiner Website vor, die mit der Stadt von Alexandria verbunden ist, durch die alle Informationen und Aktivitäten angesehen werden können. Die Egyptian Tourism Promotion Authority plant zudem eine multimediale Werbe- und PR-Kampagne für den arabischen Markt im Königreich von Saudi-Arabien, in den Emiraten,  im Haschemitischen Königreich Jordanien, in Libyen, Bahrain, Kuwait und Qatar.