Mode und Quartiere

Eigene Mode-Kreationen

Ab sofort heißt es: Mode made in Macau wird international. Auf drei Stockwerken präsentiert sich jetzt die Modeszene der ehemals portugiesischen und heute chinesischen Stadt im historischen St. Lazarusviertel. Dort hat die lokale Verwaltung die „Macao Fashion Gallery“ eingerichtet. Ziel dieses Projektes ist es, die kreative Vielfalt Macaus öffentlich zu machen.

 

Im historischen Viertel St. Lazarus gibt es jetzt die Macao Fashion Gallery. In historischen Mauern hängt moderne Mode made in Macau. Das dreistöckige Gebäude in der Rua de S. Roque 47 soll der zentrale Treffpunkt der lokalen Modedesigner werden. Dort können sie ihre Modelle ausstellen und sich mit modeinteressierten Einheimischen und Besuchern aus aller Welt austauschen. Die Einrichtung soll zudem den Bekanntheitsgrad von Macaus Designern in die Welt tragen. Die Fashion Gallery ist täglich (außer montags) von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

www.macaofashiongallery.com/en

Preiswerte Unterkunft

Die mehr als 20 Budget-Hotels in Macau wollen sich bekannter machen. Auf der neuen Website  zeigen sie, dass die Stadt auch für Gäste mit kleinerem Geldbeutel ein erschwingliches Reiseziel ist. In den letzten Jahren sorgten besonders die Eröffnungen großer internationaler Marken wie Conrad, MGM, Sheraton, Venetian oder Wynn mit Fünf-Sterne Häusern für Furore. In einem ersten Schritt haben sich nun acht Budgethotels zusammen geschlossen, deren über 500 Zimmer online zu buchen sind.

Die weiteren Häuser dieser Preisklasse sollen in den nächsten Monaten folgen. In Macau gibt es derzeit 13 Zwei-Sterne Hotels, vier Drei-Sterne Gästehäuser und 29 Zwei-Sterne Gästehäuser, die zusammen knapp 1.500 Zimmer haben. Die Gesamtzimmerkapazität der Stadt in der Mündung des Perlflusses beträgt derzeit circa 25.000.

www.macau-budgethotels.org

Das ehemals portugiesische und heute chinesische Macau hat sich zu einer der Boomtowns Asiens entwickelt. Neue Mega-Casinos und -Hotels mit facettenreicher Architektur, Showprogrammen und Shopping-Arkaden prägen die moderne Seite der Stadt. Gleichzeitig bewahrt sie ihr reiches historisches Erbe, das fernöstliche und europäische Kultur vereint, und in den Gebäuden, der Küche und dem Lebensstil der Menschen lebendig ist.

Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe. Nach rund 450 Jahren portugiesischer Anwesenheit hat Macau seit Dezember 1999 den Status eines mit weitgehender Autonomie ausgestatteten Sonderverwaltungsgebietes der VR China. Macau liegt an der Südostküste der Volksrepublik China, am Ufer des Perlflusses. Es grenzt an die chinesische Provinz Guangdong und ist 145 Kilometer von dessen Hauptstadt Guangzhou (Kanton) und 70 Kilometer von Hongkong entfernt. Macau besteht aus einer Halbinsel gleichen Namens sowie den Inseln Taipa und Coloane.

www.macau-info.de