Über Stock und Stein

Nepal, ein Land, das sich erst vor rund 60 Jahren für die westliche Zivilisation geöffnet hat, beeindruckt mit seiner imposanten Natur und seinem reichen kulturellen Erbe. Stets begleitet von den spektakulären Panoramen des Himalaya, führt der achttägige „Ghorepani Trek“ des Asienspezialisten Lotus Travel Service durch eine der vielfältigsten Regionen dieses stolzen Landes, vorbei an urtümlichen Landschaften und gastfreundlichen Bergdörfern. So ist der Reisebaustein „Ghorepani Trek“ ab/bis Pokhara pro Person im Doppelzimmer buchbar.

 

Start der Reise ist Pokhara, von wo es mit dem Auto weiter zum Ausgangspunkt der Trekkingtour nach Phedi geht. Im Herzen des Annapurna-Massivs führt die Wanderung durch üppige Wälder und malerische Landschaften, bevor sich schließlich die schneebedeckten Achttausender Dhaulagiri, Hiunchuli und Lamjung präsentieren. Weiter geht es durch blühende Rhododendron-Wälder und den Deurali-Pass auf 3.090 Höhenmetern bis zum Gipfel des beeindruckenden Massivs, ehe eine Rast bei Sonnenuntergang im malerischen Dorf Landrung folgt.

 

Tag drei führt ins Tal des Modi Khola River, wo nach einer erholsamen Teepause Ghandrung, eines der wohl schönsten Gurung-Dörfer der Region, auf fleißige Wanderer wartet. Traditionell ockerfarbene Häuser, malerische Gärten und die offene, zugewandte Art der Einheimischen zeichnen das Dorf aus. Am nächsten Morgen erwartet die Reisenden ein grandioses Naturschauspiel, wenn die Sonne die umliegenden Gipfel in ihr gleißendes Licht taucht. Weiter geht es in das urige Dorf Tadapani, dem Ziel der vierten Etappe, stets begleitend von der Präsenz des bis heutige unbestiegenen Macha Puchare.

 

Tag fünf offenbart sämtliche beeindruckende Naturschönheiten des Himalaya – majestätische Gipfel, üppige Vegetation und moosbewachsene Bergwälder, bevor die Wanderer schließlich nach Ghorepani gelangen. Als Mittelpunkt aller Ansiedlungen des Kaligandaki-Tals wird das Dorf von zahlreichen Tempeln und Gebetsfahnen geschmückt. Ein steiler, aber kurzer Anstieg leitet die nächste Reiseetappe ein und entschädigt die vorangegangenen Mühen mit einem einzigartigen Blick auf mehrere Sieben- und Achttausender. Der letzte Teil der Reise führt schließlich längs eines klaren Gebirgsbaches und vorbei an Gurung-Siedlungen nach Nayapool. Weiter geht es nach Pokhara, einem fruchtbaren Tal mit malerischen Seen, wo die Reisenden ein Boot auf dem Phewa-See besteigen. Der Tag klingt mit dem Besuch des Devi-Wasserfalls und des Bindabasini-Tempels aus, bevor es am nächsten Morgen Abschied nehmen heißt.

Der achttägige Reisebaustein „Ghorepani Trek“ ist pro Person im Doppelzimmer buchbar. Darin enthalten sind neben der Übernachtung in ausgewählten Hotels, Lodges und Tea Houses mit Vollpension auch die Fahrt im PKW mit Klimaanlage und Englisch sprechendem Fahrer, das Besichtigungsprogramm während der Reise inklusive aller Eintrittsgebühren, einem Englisch sprechendem Reiseführer und Gepäckträger sowie allen Transfers und anfallenden Steuern.

www.lotus-travel.com