12% mehr Fachbesucher

Messe Berlin (Singapur) kündigte zum Abschluß der diesjährigen ITB Asia an, daß die Fachmesse für die asiatische Reiseindustrie noch größer und interessanter werde. Pläne zur Erweiterung der Veranstaltung seien bereits ausgearbeitet. Die Veranstalter beabsichtigen, im Oktober in das vollständig sanierte Suntec Singapore Convention Centre zurück zukehren und dort eine zweite Ausstellungsebene für die ITB Asia anzubieten.

 

Die fünfte ITB Asia endete am Freitag im The Sands Expo and Convention Centre, Marina Bay Sands in Singapur. Sie konnte Zuwächse sowohl bei Ausstellern als auch bei Einkäufern, Fachbesuchern und Konferenzpartnern verzeichnen. Die fünfte Auflage der Messe war damit die bisher erfolgreichste.

In drei Tagen verzeichnete die ITB Asia rund 8.500 Besucher, dies entspricht einer Steigerung von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt waren Fachbesucher und Einkäufer aus 92 Ländern anwesend. 865 Aussteller präsentierten das gesamt Spektrum der Reiseindustrie. Damit ist die ITB Asia eine der internationalsten Reisefachmessen Asiens.

 

„Es war in vielerlei Hinsicht ein wirklich spannendes Jahr für uns: Die ITB Asia hat ihren fünften Geburtstag in Singapur an einem neuen Standort und mit einer neuen Hallengestaltung gefeiert. Darüber hinaus konnten wir in allen Bereichen der ITB Asia zweistellige Wachstumszahlen verzeichnen“, erklärte Dr. Martin Buck, Vizepräsident von Messe Berlin (Singapur). „Das Feedback seitens der Aussteller war ebenfalls äußerst positiv. Viele berichteten, dass sie weitere Meetings und Geschäftsaktivitäten parallel zur ITB Asia geplant hatten, um Synergien im Rahmen der Veranstaltung effizient zu nutzen. Dies ist ein weiterer eindeutiger Hinweis darauf, dass die ITB Asia sich fest als eine der wichtigen Reisefachmessen in der Region etabliert hat“, fügte Buck hinzu.

In diesem Jahr konnte die ITB Asia für das begleitende Kongressprogramm neue Partnerschaften mit führenden Experten der Reiseindustrie eingehen: Erstmals dabei waren die Welttourismusorganisation UNWTO, MCI, National Association of Travel Agents Singapore (NATAS), Panacea Publishing Asia, Global Business Travel Association (GBTA), Asia Cruise Association (ACA). Die bestehende Zusammenarbeit mit den Knowledge-Partnern WTTC, PhoCusWright, TTG Asia Media und Web in Travel wurde ausgebaut. Insgesamt bot die ITB Asia ein hochwertiges Konferenzprogramm von über 3700 Minuten Länge.

Der Veranstaltungsort Suntec Singapore Convention Centre bietet uns in Hinblick auf die Ausstellungsfläche große Flexibilität. Bei entsprechendem Flächenbedarf können wir eine zweite Ausstellungsetage anbieten. Unser Ziel ist ein kontinuierliches Wachstum der ITB Asia, jedoch nicht nur in Bezug auf die Ausstellungsfläche, sondern vor allem auch mit Blick auf die Qualität der Veranstaltung. Wir wollen die ITB Asia zu einer Wissensplattform ausbauen und werden uns weiter darauf konzentrieren, hochkarätige Redner und Experten für die Veranstaltung im nächsten Jahr zu gewinnen“, erklärte Nino Grüttke, Executive Director der ITB Asia.

 

Die ITB Asia hat in diesem Jahr zudem eine neue strategische Initiative mit der Bezeichnung „Future Leaders“ gestartet. Sie soll die Förderung und Bindung viel versprechender Nachwuchstalente unterstützen. Diese Veranstaltung wird künftig jährlich stattfinden und wichtige Führungspersönlichkeiten der Reiseindustrie mit über 100 der „hellsten Köpfe“ aus Singapurs Universitäten zusammenbringen. So soll eine strategische Lösung für den großen Personalbedarf in der Reiseindustrie gefunden werden.

Die ITB Asia ist eine Partnerveranstaltung von TravelRave, dem einflußreichsten Festival der Reiseindustrie in Asien, das vom Singapore Tourism Board veranstaltet wird.

 

Die ITB Asia im Suntec Singapore Exhibition & Convention Centre statt. Sie wird von der Messe Berlin (Singapore) Pte Ltd veranstaltet und vom Singapore Exhibition & Convention Bureau unterstützt. Auf der führenden Fachmesse der asiatischen Reiseindustrie werden Hunderte von Ausstellern aus dem asiatisch-pazifischen Raum, aus Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Nahost vertreten sein. Sie decken nicht nur das Segment Urlaubsreisen ab, sondern auch Corporate Travel und MICE.´Die Aussteller kommen aus allen Sektoren der Branche, einschließlich Destinationen, Fluggesellschaften und Flughäfen, Hotels und Resorts, Themenparks und Attraktionen, Inlandreiseveranstalter, Inlands-DMC (Destinationsmanagement-Unternehmen), Kreuzfahrtgesellschaften, Spas, Veranstaltungsorten sowie andere Konferenzeinrichtungen und Reisetechnologieunternehmen.