Eine öserreichisch-israelische Koproduktion von Dor Film und UCM

Regie: Harald Sicheritz/Drehbuch: Maayan Oz/Nach einer Idee von Kicha Shagrir/Österreich/Israel 2016, Farbe, 102 Minuten                        

 

Österreichweiter Kinostart: 22. September 2017

 

Infos zum Film-Inhalt:

Plötzlich soll Frieden herrschen, in Nahost? Kein Job mehr für die Blauhelme? Und auch nicht für die heldenhaften Verteidiger des jeweiligen Landes? Kein Platz mehr für Kriegsgewinnler? Eine alle Seiten verunsichernde, unangenehme neue Situation!

Da begegnen wir Werner Baumschlager, dem liebeswerten, leicht tollpatschigen, österreichischen UNO Offizier, der plötzlich zum Spielball zahlreicher Interessen wird. Er gerät in private und Staatsaffären. In erster Linie erzählt „Baumschlag“ aber die

Geschichte dreier Frauen, von denen jede ihren eigenen Plan mit Baumschlager hat – während er selbst nur will, dass all um ihn herum glücklich sind…

 

Das hochwertig komische und satirische Drehbuch stammt von der jungen Israelin Maayan Oz, die auch der absurdesten Situation zutiefst menschliche Züge verleiht. Mit Liebe zur Mehrsprachigkeit und sehr geglückten Untertiteln (zB Kusch, jetzt für Shut up) beweist Harald Sicheritz, dass Österreich auch eine geballte Ladung internationalen Humors verträgt Produziert

wurde Baumlager – die erste österreichisch israelische Koproduktion nach Unterzeichnung des bilateralen Abkommens zur Kopruktion zwischen Österreich und Israel – von den Österreichn Danny Krausz und Kurt Stocker, gemeinsam mit dem

isaralischen Kollegen Tami Leon, Chilik Michaeli und Avraham Pirchi.

 

Eine Dor Film Produktion in Koproduktion mit UCM/hergestellt mit Unterstützung von österreichischen Filminsitut, Filmfonds Wien, FISA – Filmstandort Austria, Israel Film fund, The Ministry of Culture and Sports – Isreael Film Council/In Zusammenarbeit mit ORF (Film/Fernseh-Abkommen) eine Harald Sicheritz Film für Micha Shagrir (1937-2015)