Auf erfolgreichem Wachstumskurs

Wirtschaftlicher Turnaround beim steirischen Nachhaltigkeitspionir

Der oststeirische Qualitätsfleischerbetrieb Schirnhofer hat – nach Aufhebung der Insolvenz - den wirtschaftlichen Aufschwung aus eigener Kraft geschafft: Mit neuen Vertriebspartner und nachhaltigen Almo-Produktinnovationen ist der traditionsreiche Familienbetrieb in Österreich und in Exportmärkten erfolgreich auf Wachstumskurs. Für Investitionen in eine neue Verpackungslinie sowie Vertriebsmaßnahmen startet Schirnhofer am 31.5.2017 eine Crowdfunding Kampagne bei Lion Rocket; Anleger können von 7% Fixzins bei einer Laufzeit von vier Jahren profitieren.

Mit Premium Schweinefleischwaren und regionalem Almo Fleisch ist das steirische Unternehmen wieder voll durchgestartet. Zusätzlich zu 450 Rewe Filialen in Bayern sind die 100% österreichischen Schirnhofer-Produkte ab Juni bei Metro Österreich und Edeka Deutschland zu kaufen. Die Almo Fleischwaren mit dem „Tierschutz-kontrolliert“ Gütesiegel der Tierschutzorganisation Vier Pfoten sind ab Anfang Juni neu bei Merkur und Penny erhältlich.

 

Vorreiter bei Tierwohl und unternehmerischer Verantwortung in Österreich

Bei seinen neuen Partnerschaften profitiert der Traditionsbetrieb von dem vor bereits vor 20 Jahren aus Überzeugung eingeschlagenen Weg der Nachhaltigkeit. „Der Trend im Fleischbereich geht klar zu Tierwohl-Produkten. In Zusammenarbeit mit den 400 Almo Bauern und der Tierschutzorganisation Vier Pfoten haben wir das Tierschutz-kontrolliert Gütesiegel für unsere Almo Produkte erreichen können. Damit können wir die steigende Nachfrage in Deutschland und Österreich bedienen und uns erfolgreich in dem ansonsten rückläufigen Fleischmarkt behaupten.

Zudem bringen wir mit Almo Wurstwaren sowie den neuen frischen Halbfertiggerichten Almo-Wok und Almo Pfannengerichte nachhaltige Produktinnovationen aus 100% heimischem Alm-Rindfleisch in den Handel“, führt Eigentümer & GF Karl Schirnhofer die strategische Ausrichtung seines Unternehmens aus, das von einem partnerschaftlichen Miteinander von Mitarbeitern, Bauern und dem Handel geprägt ist. Als einer der ersten Betriebe in Österreich erfüllt Karl Schirnhofer so auch alle Anforderungen, um das Gemeinwohl-Gütesiegel für Unternehmen tragen zu dürfen.

 

Almo Online Shop – Lieferung am nächsten Tag

Über den vor wenigen Monaten gestarteten eigenen Almo Shop verkauft Schirnhofer seine Fleischwaren heute auch direkt an Konsumenten in Österreich und Deutschland; von dry-agend Almo Burger bis hin zu fertig marinierten Schweinesteaks sind heimische Qualitätsfleisch-Produkte ebenso wie Grillartikel erhältlich. Eigene Fleischkunde, Rezepte sowie Kochvideos ergänzen die Bestell- und Service Plattform des Fleischerbetriebes. Die Lieferung erfolgt am nächsten Tag in einer thermogeschützten Verpackung.

 

Crowfunding für Investitionen in Verpackung und Vertrieb

Mit den neuen Vertriebspartnerschaften sind auch weitere Investitionen erforderlich. Die Mittel für eine neue Verpackungslinie am Produktionsstandort in Kaindorf bei Hartberg sowie Marketing- und Vertriebsmaßnahmen sollen nun auch durch eine Crowdfunding Kampagne auf Lion Rocket aufgebracht werden. So ist aktuell ein Schirnhofer Food Truck bei Handelspartnern in Deutschland unterwegs, der Konsumenten über die Vorteile der Almo Produkte direkt vor den Geschäften informiert und auch zum Verkosten einlädt.

 

Wachstumskurs in Österreich und International

Mit dem Verkauf von Beteiligungen und dem Aufbau neuer Vertriebspartner schafft es der oststeirische Qualitätsfleischwarenhersteller auch, seine Verbindlichkeiten aus dem laufenden Insolvenzverfahren wie geplant bis Jänner 2018 auszugleichen. Noch 2017 will das Unternehmen seinen Mitarbeiterstand von aktuell 140 weiter ausbauen.

 

Start der Crowdfunding Kampagne am 31.Mai

Ab 31. Mai können interessierte Anleger in der Crowdfunding Kampagne von Schirnhofer auf Lion Rocket investieren. „Schirnhofer ist als Marke in Österreich in den Köpfen vieler zufriedener Kunden stark verankert. Das umfangreiche soziale Engagement und die konsequente Ausrichtung des Unternehmens auf nachhaltige Qualitätsprodukte hat Partner im Handel und Gastronomie überzeugt. Damit entspricht das Unternehmen auch dem Bedürfnis der Crowdinvestoren. Diese investieren lieber in ihrem direkten Lebensumfeld und sehen, dass sie damit einen wichtigen Beitrag für Investitionen in zukunftsträchtigen Arbeitsplätze leisten können“, zeigt Lion Rocket Gründer und GF Wolfgang Deutschmann, die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kampagne auf.

 

Bis zu 7% Fixzins für Early Bird Investitionen bis 21.Juni

Das Angebot für schnell entschlossene Investoren bis 21. Juni liegt bei 7 % Fixzins, wenn sie sich mit ihrem Investment auch dazu entschließen, jährlich mindestens einmal im Almo Shop einzukaufen. Wer keine Bestellung machen möchte, erhält für

sein Early Bird Investment eine fixe jährliche Verzinsung von 6 %. Investoren nach dem 21. Juni erhalten für das Kombi-Angebot Investment mit Einkauf im Almo Online Shop den Zinssatz von 6 % Fixzins, sowie ohne Bestellung von 5 % Fixzins. Die Fundingschwelle liegt bei 100.000 Euro.

www.feinkost-schirnhofer.at

www.lionrocket.com/schirnhofer

www.almo-shop.at

fotocredit: ifpa/schirnhofer